Massage

Massage  


Zu den Indikationen der klassischen Massage zählen muskuläre Verspannungen und Verhärtungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, wie die Wirbelsäulen-Syndrome, oder auch posttraumatische Veränderungen. Durch die Reflexbögen können sich Erkrankungen der inneren Organe an der Haut oder den Muskeln zeigen. Ein weiteres Einsatzgebiet der Massage ist die Neurologie. Hier lassen sich besonders Paresen, Spastiken, Neuralgien und Sensibilitätsstörungen behandeln. Hinzu kommen die auf Stress zurückzuführenden psycho-somatischen Krankheitsbilder, die sich hauptsächlich auf das Herz und den Blutkreislauf beziehen.

 

Eine spezielle Form der Massage stellt die Bindegewebsmassage (BGM) dar.

Es handelt sich um eine manuelle Reiztherapie die mit geradlinigen  Zugreizen am subkutanen (Unterhaut) Bindegewebe ansetzt. Es werden hierbei Haut-, Unterhaut und Faszientechniken zur Behandlung der Bindegewebszonen eingesetzt.

Die therapeutische Bedeutung der BGM besteht in der Möglichkeit, Einfluss auf vegetative Regulationsmechanismen zu nehmen. Über den kuti-viszeralen (Haut/Eingeweide) und kuti-kutanen Reflexbogen erfolgt eine Spannungsnormalisierung sowohl der Bindegewebsspannung, als auch der inneren Organe, der Muskulatur, Nerven und Gefäße. Im Behandlungsbereich erfolgt über die Detonisierung (Entspannung) der peripheren Blutgefäße zunächst eine lokale Durchblutungssteigerung. Diese Hyperämie stellt die erste Reaktion da. Im behandelten Hautareal kommt es im Behandlungsverlauf zu einer Normalisierung der Gewebeelastizität. Über den Reflexbogen werden zudem Organfunktionen im Sinne von Vasomotorik (Bewegung der kleinen Blutgefäße), Sekretion und Motilität (Beweglichkeit) normalisiert. Bei funktionellen Schmerzsyndromen ist eine schmerzlindernde Wirkung möglich.

 

Bei ärztlicher Verordnung werden die Kosten für diese Therapieformen von den Krankenkassen übernommen. Wir bieten diese Therapieformen auch als präventive Maßnahme oder Wellnessbehandlung für Selbstzahler an. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.